Pferdegesundheit
Teste dein Pferde-Wissen

« zurück

Lahmheit

» Pferdegesundheit » Pferdekrankheiten

Plüschpferd
Plüschpferd
entdeckt bei
amazon.de
Leichte Lahmheiten, die z.B. durch Überanstrengung oder ein Anschlagen des Pferdebeines entstanden sind und sich als Schwellung oder Verdickung zeigen, kannst du kühlen, bis der Tierarzt eintrifft. Dazu kannst du den kalten Strahl des Wasserschlauches, ein Kühlgel oder ein Cool Pack benutzen. Wenn die Verletzung im unteren Bereich des Pferdebeines liegt, kannst du versuchen das Bein deines Pferdes in einen, mit kaltem Wasser gefüllten Eimer zu stellen und es auf diese Weise kühlen.

Schwere Lahmheiten, die für ein Pferd natürlich sehr schmerzhaft sind gehören dringend in sofortige, fachkundige Behandlung durch einen Tierarzt. Dazu gehören Brüche, Zerrungen, Verstauchungen, Knochenaufreibungen (z.B. Überbeine), Muskel- und Sehnenrisse.







Diesen Artikel öffentlich kommentieren
Dein Name:
Deine eMail-Adresse: (wird nicht veröffentlicht*)
Dein Kommentar:
Berechne: elf + vier = (als Ziffern, dies ist eine Sicherheitsabfrage gegen Spam)
*Deine E-Mail-Adresse dient lediglich dazu, Dich per E-Mail darüber zu informieren, dass wir Deinen Kommentar freigeschaltet haben. Die E-Mail-Adresse wird selbstverständlich nicht an Dritte weitergegeben oder sonstwie verwendet.








© 2017 by reiter1x1.de und Lizenzgebern. Alle Rechte vorbehalten.
Alle Bilder und Texte auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer
und dürfen ohne deren Einwilligung weder kopiert noch sonstwie weiter verwendet werden.
Website-Konzept, Design & Realisierung: 2T Design