Pferdegesundheit

« zurück

Tetanus

» Pferdegesundheit » Pferdekrankheiten

Geschichte der Tiermedizin
Geschichte der Tiermedizin
entdeckt bei
amazon.de
Tetanus ist eine gefährliche Infektionskrankheit, gegen die du dein Pferd dringend impfen lassen solltest. Der Tetanuserreger ist in Form von Sporen überall vorhanden - In Erde, in Mist, in Staub... Überall, wo ein Pferd sich aufhält, kommen diese Erreger vor. Hat ein Pferd eine Verletzung, so können die Bakterien in die Wunde gelangen. Gerade bei kleinen Wunden, die sich schnell wieder verschließen kann es dann dazu kommen, dass die Bakterien Tetanustoxin bilden. Dieses starke Nervengift verteilt sich dann über die Blutbahn im Körper des Pferdes und verursacht nach einigen Tagen bzw. Wochen (1-3 Wochen Inkubationszeit) zunehmende Muskelversteifungen. Die Nüstern eines betroffenen Pferdes sind weit geöffnet, die Ohren sind versteift, das Pferd presst die Lippen aufeinander, die Pferdeaugen sind weit aufgerissen... Das Pferd kaut und schluckt entweder sehr langsam oder überhaupt nicht. Zum Schluss dieser schlimmen Erkrankung sind alle Gliedmaßen steif und das Pferd wirkt sehr schreckhaft. 90% aller erkrankten Pferde sterben innerhalb von 4-10 Tagen nach dem Auftreten der ersten Symptome.







Diesen Artikel öffentlich kommentieren
Dein Name:
Deine eMail-Adresse: (wird nicht veröffentlicht*)
Dein Kommentar:
Berechne: sieben + acht = (als Ziffern, dies ist eine Sicherheitsabfrage gegen Spam)
*Deine E-Mail-Adresse dient lediglich dazu, Dich per E-Mail darüber zu informieren, dass wir Deinen Kommentar freigeschaltet haben. Die E-Mail-Adresse wird selbstverständlich nicht an Dritte weitergegeben oder sonstwie verwendet.








© 2017 by reiter1x1.de und Lizenzgebern. Alle Rechte vorbehalten.
Alle Bilder und Texte auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer
und dürfen ohne deren Einwilligung weder kopiert noch sonstwie weiter verwendet werden.
Website-Konzept, Design & Realisierung: 2T Design