Reiten

« zurück

Reitbeteiligung - welche Absprachen?

» Reiten » Reitbeteiligung / Pflegepferd

Reitbeteiligungsvertrag
Reitbeteiligungsvertrag
entdeckt bei
amazon.de
Beim Abschließen einer Reitbeteiligung (Pflegepferd) sollte die Reitbeteiligung (RB) sowie der Pferdebesitzer einiges beachten.

Klare Absprachen verhindern unnötige Unstimmigkeiten:

Die Häufigkeit der Übernahme des Pferdes muss geklärt werden. Meist einigen die Parteien sich auf 2-3 maliges Reiten in der Woche. Diese Abmachung kann aber natürlich ganz individuell getroffen werden.

Dann muss die anteilige Kostenübernahme dringend besprochen werden: Auch hier gilt es, sich einig zu werden, da es keine allgemeinen Vorgaben gibt. Dazu gehören auch Zahlungsweise und Zahlungszeitpunkt.

Desweiteren müssen alle Versicherungsfragen abgeklärt werden, falls es einmal zu einem Unfall kommen sollte.

Grundsätzlich sollten die Vorstellungen zum Umgang mit dem Pferd besprochen werden. Es gibt nichts ärgerliches, als wenn eine Reitbeteiligung z.B. die gute Erziehung beim Aufsteigen zunichtemacht, indem sie das Pferd beim Aufsteigen losgehen lässt (umgekehrt natürlich genauso, jedoch bleibt der Pferdebesitzer nun mal der Chef ;-) ). Um Ärger über den Umgang mit dem Pferd zu vermeiden, sollten Reitbeteiligung und Pferdebesitzer sich klar dazu absprechen und sich einig sein.

Gleiches gilt natürlich für die Reitweise - ebenso wie für die Pferdepflege. Wird das Pferd Englisch oder Western geritten? Springreiten oder Dressur? Wie lange soll das Pferd täglich ungefähr bewegt werden? Wie wird die Hufpflege gehandhabt? Soll das Pferd regelmäßig mit Wasser abgespritzt werden? Usw usw…

Je genauer die Absprachen zwischen den Parteien getroffen werden, desto weniger Streitpunkte wird es geben. ;-)




Zusammenfassend sollten folgende Fragen geklärt werden:

  • Welchen Anteil der Kosten übernimmt die Reitbeteiligung?
  • Wann und wie erfolgen die regelmäßigen Zahlungen für die Reitbeteiligung?
  • Wie oft und an welchen Tagen übernimmt die Reitbeteiligung das Pferd?
  • Über welche Versicherung ist die Reitbeteiligung beim Reiten versichert?
  • Über welche Versicherung ist die Reitbeteiligung beim Umgang mit dem Pferd versichert?
  • Welche Vorstellungen hat der Pferdebesitzer? (Reitweise, Umgang mit dem Pferd, Pferdepflege…)

  • Um die Absprachen schriftlich festzuhalten kann ein Reitbeteiligungsvertrag abgeschlossen werden (s. Bild oben rechts).




    Kommentare zu diesem Artikel
    Selina schrieb am 09.03.2014:

    SEHR NÜTZLICH!!!!!!!
    Ich hatte bis vor ca. eine Woche eine RB bei der ich aber dauernd Zoff mit dem Besitzer hatte (Verleihbetrieb) weil unter anderem fast garnix abgeklärt war und ich fast alle Freiheiten hatte und nicht wusste was ich nicht machen darf und dann habe ich Ärger bekommen weil ich es nicht wusste :/ Naja letztendlich habe ich sie abgegeben weil ich nicht mit dem Hofbesitzer klargekommen bin.



    Diesen Artikel öffentlich kommentieren
    Dein Name:
    Deine eMail-Adresse: (wird nicht veröffentlicht*)
    Dein Kommentar:
    Berechne: fünf + zehn = (als Ziffern, dies ist eine Sicherheitsabfrage gegen Spam)
    *Deine E-Mail-Adresse dient lediglich dazu, Dich per E-Mail darüber zu informieren, dass wir Deinen Kommentar freigeschaltet haben. Die E-Mail-Adresse wird selbstverständlich nicht an Dritte weitergegeben oder sonstwie verwendet.








    © 2017 by reiter1x1.de und Lizenzgebern. Alle Rechte vorbehalten.
    Alle Bilder und Texte auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer
    und dürfen ohne deren Einwilligung weder kopiert noch sonstwie weiter verwendet werden.
    Website-Konzept, Design & Realisierung: 2T Design