Pferd und Mensch
Teste dein Pferde-Wissen

« zurück

Pferd bandagieren

» Pferd und Mensch

Bandagen aus Polarfleece
Bandagen aus Polarfleece
entdeckt bei
amazon.de
Bevor du die Beine deines Pferdes fachgerecht bandagieren kannst, musst du die Bandagen zunächst möglichst gerade und stramm aufwickeln. Schief oder lose aufgewickelte Bandagen lassen sich kaum korrekt am Pferdebein abwickeln. Mit dem Aufwickeln vor dem Pferde bandagieren beginnst du immer am Ende der Bandage. Also an dem Ende, an dem die Bänder oder die Klettverschlüsse angebracht sind.

Hast du die Bandage fest aufgerollt, so bringst du dein Pferd dazu, dass es sich zum Bandagieren fest auf alle vier Beine stellt - also kein Bein entlastet. Danach beginnst du unterhalb des Vorderfußwurzelgelenkes mit dem Bandagieren. In schräg gelegten Bahnen wickelst du die Bandage von oben nach unten ab, bis über den Fesselkopf. Beim Pferde bandagieren wird die Fesselbeuge nicht mit eingewickelt.
Fleece Bandagen USG
Fleece Bandagen USG
entdeckt bei
amazon.de
Dann führst du die Bandage in der gleichen Weise wieder nach oben, um sie dort zu verschließen. Entweder mit dem Klettverschluss oder mit den zwei eingenähten Bändern. Bei der Bänder-Variante musst du darauf achten, dass der Knoten der Schleife nach dem Pferde bandagieren nicht auf die Sehne deines Pferdes drücken kann. Die Enden der Bänder (die Schleife) steckst du vorsichtig unter die Bandage, um sie zusätzlich zu fixieren und ein Hängenbleiben zu verhindern. Die Schleife sollte in sich möglichst fest gezogen sein, darf das Bein deines Pferdes aber natürlich nicht abschnüren. Auch einen Klettverschluss darfst du nicht zu fest anziehen, da sonst die Blutzirkulation im Pferdebein nach dem Bandagieren gestört wird.




Elastop-Bandagen
Elastop-Bandagen
entdeckt bei
amazon.de
Du solltest dir das Pferde Bandagieren dringend von einem erfahrenen Reiter zeigen lassen. Auch dein Reitlehrer wird sicher bereit sein, eine kleine Bandagier-Einheit an deine Reitstunde anzuhängen. ;-) Du musst sicher einige Male üben, bevor das Pferde bandagieren einigermaßen klappt. Es gilt schließlich, abgesehen davon, dass die Bandage weder zu fest, noch zu locker sitzen darf, ein Gespür dafür zu entwickeln, in welchen Abständen du die Bahnen anlegst, um am Ende der Bandage tatsächlich an der richtigen Stelle anzukommen. Das gestaltet sich manchmal als echtes Hindernis. ;-) Aber wie immer: Übung macht den Meister - Also üben, üben, üben ...

So sinnvoll und hübsch Bandagen auch sind, so unsicher und gefährlich kann es werden, wenn sie nicht fachgerecht angelegt wurden.




Diesen Artikel öffentlich kommentieren
Dein Name:
Deine eMail-Adresse: (wird nicht veröffentlicht*)
Dein Kommentar:
Berechne: fünf + sechs = (als Ziffern, dies ist eine Sicherheitsabfrage gegen Spam)
*Deine E-Mail-Adresse dient lediglich dazu, Dich per E-Mail darüber zu informieren, dass wir Deinen Kommentar freigeschaltet haben. Die E-Mail-Adresse wird selbstverständlich nicht an Dritte weitergegeben oder sonstwie verwendet.


Quellen und Weiterführende Literatur
» Basis-Pass Pferdekunde








© 2017 by reiter1x1.de und Lizenzgebern. Alle Rechte vorbehalten.
Alle Bilder und Texte auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer
und dürfen ohne deren Einwilligung weder kopiert noch sonstwie weiter verwendet werden.
Website-Konzept, Design & Realisierung: 2T Design