Pferdehaltung
Teste dein Pferde-Wissen
Reiter-Forum reiter1x1.de

« zurück

Weide zur Pferdehaltung

» Pferdehaltung

Eine Weide wird auch Koppel genannt und ist ein Stück umzäuntes Grünland zur Pferdehaltung, auf dem dein Pferd frei galoppieren können sollte. Idealerweise hat eine Weide bei längerer Weidehaltung eine Größe von ca. 50.000 m² (z.B. 200m x 250m) und verfügt über einen Unterstand und einen Trinkwasserzugang zur Pferdehaltung.

Die Umzäunung der Weide für die Pferdehaltung muss stabil und für dein Pferd gut sichtbar sein. Ein Elektrozaun darf nur in Verbindung mit einem gut sichtbaren Holzzaun verwendet werden, da dein Pferd den Elektrozaun alleine sehr schlecht sehen kann und sich dadurch eine erhöhte Verletzungsgefahr ergibt. Der Zaun sollte zur Pferdehaltung mindestens 1,60m hoch sein, damit dein Pferd keine Möglichkeit hat, ihn zu überspringen.

Du solltest dein Pferd nur in Gesellschaft anderer Pferde auf die Weide bringen. Dein Liebling ist ein Herdentier und braucht zur artgerechten Pferdehaltung Artgenossen um sich herum. Wenn du dein Pferd zum ersten Mal mit bis dahin fremden Pferden auf eine Weide lässt, dann musst du abwarten und die Pferde genau beobachten, um beurteilen zu können, ob sie sich miteinander vertragen.

In den meisten Fällen ist die Rangordnung nach einer harmlosen Rangelei schnell geklärt. Du solltest jedoch sicherheitshalber abwarten, bis alle Pferde ihre Köpfe dem Grünen entgegen senken und in Ruhe grasen, bevor du sie aus den Augen lässt.




Wenn du vor hast, dein Pferd über einen längeren Zeitraum nur auf der Weide zu halten, solltest du darüber nachdenken, deinen Vierbeiner zu dieser Art der Pferdehaltung von seinen Hufeisen zu befreien, falls er überhaupt welche trägt. Hufeisen sind in der Regel überflüssig, wenn dein Pferd sich nur auf weichem Untergrund bewegt. Zu diesem Thema wird dein Hufschmied dir sicher alle Fragen individuell auf dein Pferd abgestimmt beantworten können.

Eine Weide zur Pferdehaltung ist pflegebedürftig. ;-) Bei kleineren Weideflächen ist die Pflege der Weide besonders wichtig. Jede Weide muss regelmäßig von Pferdekot befreit werden, damit die Pferde sich nicht mit Parasiten am eigenen Kot infizieren können. Außerdem fressen die Pferde die mit Mist "verseuchten" Grasstellen natürlich weniger gerne ab, so dass dort gerne Unkraut wächst, das wiederum abgemäht werden muss. In der Pferdehaltung lohnt es sich also, die Pferdeäpfel regelmäßig einzusammeln. ;-)

Allgemeine Infos rund um das Thema Pferdehaltung findest du in diesem Artikel... ;-)

Für die Prüfung zum Basis-Pass ist es wichtig, dass du alle Haltungsformen zur Pferdehaltung erklären kannst...




Diesen Artikel öffentlich kommentieren
Dein Name:
Deine eMail-Adresse: (wird nicht veröffentlicht*)
Dein Kommentar:
Berechne: vier + sieben = (als Ziffern, dies ist eine Sicherheitsabfrage gegen Spam)
*Deine E-Mail-Adresse dient lediglich dazu, Dich per E-Mail darüber zu informieren, dass wir Deinen Kommentar freigeschaltet haben. Die E-Mail-Adresse wird selbstverständlich nicht an Dritte weitergegeben oder sonstwie verwendet.


Quellen und Weiterführende Literatur
» Basis-Pass Pferdekunde
» Pferdehaltung








© 2016 by reiter1x1.de und Lizenzgebern. Alle Rechte vorbehalten.
Alle Bilder und Texte auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer
und dürfen ohne deren Einwilligung weder kopiert noch sonstwie weiter verwendet werden.
Website-Konzept, Design & Realisierung: 2T Design