Pferde
Teste dein Pferde-Wissen

« zurück

Pferde-Sinne

» Pferde

Fliegendecke HKM
Fliegendecke HKM
entdeckt bei
amazon.de

Gehör

Dein Pferd hat ein ausgezeichnetes Gehör. Deshalb solltest du laute Geräusche im Stall und in der Nähe deines Pferdes unbedingt vermeiden. Du könntest es erschrecken und deinen Liebling dadurch ängstlich machen. Das möchtest du sicher nicht ;-)

Sehvermögen

Dein Pferd verfügt über ein sehr gutes Sehvermögen. Das braucht es als Steppentier, um Gefahren früh genug erkennen zu können, obwohl es praktisch den ganzen Tag frisst und den Kopf nah am Boden hält. Die Augen liegen an der Seite des Pferdekopfes. So hat es einen größeren Blickwinkel, als andere Tiere, bei denen die Augen nach vorne gerichtet sind. Außerdem ist dein Pferd ein sogenannter Bewegungsseher. Das bedeutet, dass es sich bewegende Dinge in großer Entfernung sehr gut wahrnimmt. Sicher hast du dich schon mal gefragt: Wovor hat mein Pferd sich denn jetzt schon wieder erschreckt? Das sind dann die berühmten grünen Männchen, die dein Pferd ab und an sieht... ;-)

Dein Vierbeiner sieht Dinge, die dein Auge erst viel später oder überhaupt nicht wahrnimmt. Außerdem kann dein Pferd sehr gut im Dunkeln sehen. Es braucht jedoch relativ lang, um sich von hell auf dunkel und umgekehrt umzustellen, wenn du z.B. das Licht ausknipst.




Geruchssinn

Dein Pferd hat einen guten Geruchssinn und zudem eine ausgeprägte Geruchserinnerung. Es merkt sich Gerüche. So kannst du z.B. bei Pferden, die schon einmal einen Brand erleben mussten, beobachten, dass sie noch Jahre später in Panik geraten, wenn sie Feuer riechen.

Erinnerungsvermögen

Dein vierbeiniger Freund hat ein ausgezeichnetes Erinnerungsvermögen. Schlechte, sowie gute Erfahrungen speichert dein Pferd ab. Deshalb ist es so wichtig, dass du dein Pferd immer wieder lobst, wenn es seine Sache gut gemacht hat. Es merkt sich dieses tolle Gefühl, das es erlebt, wenn du es streichelst oder mit der Stimme lobst. Dein Pferd wird sich beim nächsten Mal anstrengen, um dieses Gefühl wieder erleben zu können.

Tastsinn

Dein Pferd hat einen gut entwickelten Tastsinn. Wenn du es berührst, streichelst oder es liebevoll am Hals klopfst, empfindet dein Vierbeiner es als sehr angenehm. Auch das fachgerechte Putzen spürt dein Pferd genau und genießt es. Dabei hat jedes Pferd seine eigenen "am-liebsten-werde-ich-hier-geputzt-Stellen". ;-) Wenn du dein Pferd gut beobachtest, wirst du diese Stellen schnell entdecken und dein Pferd gezielt verwöhnen können.




Diesen Artikel öffentlich kommentieren
Dein Name:
Deine eMail-Adresse: (wird nicht veröffentlicht*)
Dein Kommentar:
Berechne: zehn + drei = (als Ziffern, dies ist eine Sicherheitsabfrage gegen Spam)
*Deine E-Mail-Adresse dient lediglich dazu, Dich per E-Mail darüber zu informieren, dass wir Deinen Kommentar freigeschaltet haben. Die E-Mail-Adresse wird selbstverständlich nicht an Dritte weitergegeben oder sonstwie verwendet.








© 2017 by reiter1x1.de und Lizenzgebern. Alle Rechte vorbehalten.
Alle Bilder und Texte auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer
und dürfen ohne deren Einwilligung weder kopiert noch sonstwie weiter verwendet werden.
Website-Konzept, Design & Realisierung: 2T Design